BONZZA - Ausbildungszentrum für Familienhunde

                       AGB   -   für Hundetraining / Onlineshop / Onlinebuchung von Veranstaltungen

                          Allgemeine Geschäftsbedingungen für Hundetraining (Einzel- bzw. Gruppenunterricht)


1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind Bestandteil des Trainingsvertrages der BONZZA-Hundeschule (im Folgenden BHS) und dem Hundehalter (Teilnehmer). Die Anmeldung stellt einen Antrag dar, durch dessen Annahme seitens der BHS ein Dienstleistungsvertrag zustande kommt. Diese Annahme bedarf keiner bestimmten Form. In der BHS erhält der Teilnehmer zusammen mit seinem Hund (Team) praktische und theoretische Anleitungen für den Umgang mit dem Hund in allen Lebenslagen. Dafür werden Gruppen- und Einzelstunden angeboten. Das in der BHS gelehrte DOGventure® Training beinhaltet zudem die Themen Tierkommunikation und Sozialverhalten des Hundes.

2. Die Aufnahme des Teams, sowie die Eingruppierung der Lernstufe obliegt ausschliesslich dem Trainer. Der Trainer ist berechtigt, bei Nichtverträglichkeit einzelner Hunde untereinander, dem Team eine neue Gruppe zuzuweisen.

3. Eine Unterrichtsstunde (Gruppen- sowie Einzelstunde) dauert 60 Minuten. Verspätungen und Unterrichtsausfälle des Teilnehmern gehen zu dessen Lasten und berechtigen nicht zur Minderung der Kursgebühren. Dieses gilt auch für die unter 6. genannten Ausschliessungstatbestände. An gesetzlichen Feiertagen fällt das Training ersatzlos aus. Den betroffenen Teams wird besonders in diesem Fall die Teilnahme im entsprechendem Parallelkurs nahegelegt. Sollte es durch einen Feiertag an einem Termin zu mehr als 8 Teams pro Gruppenstunde kommen, so ist dieses eine Ausnahme die der Teilnehmer toleriert. Ansonsten wird eine ausgefallene Leistung der BHS durch einen schnellstmöglich angekündigten Ersatztermin nachgeholt. Dies gilt nicht in Fällen von höherer Gewalt. Die BHS ist berechtigt nach vorheriger Ankündigung in den ersten 4 Wochen der gesetzlichen Sommerschulferien keinen Unterricht stattfinden zu lassen. Die Berechtigung zur Teilnahme am Unterricht verlängert sich dann 4 Wochen über das Vertragsende hinaus, weshalb die Zahlungen auch in dieser Pausenzeit weitergehen.

4. Der Unterricht erfolgt auf dem Übungsterrain der BHS. Unter Umständen kann der Ort dieses Terrains wechseln. Sollte dieses der Fall sein, so wird das frühest möglich den Teilnehmern kommuniziert. Erreichbarkeit und Qualität des Übungsterrains bleiben dabei gewährleistet. Der Teilnehmer verpflichtet sich den Kot seines Hundes sogleich vom Übungsterrain zu entfernen. Das Rauchen ist auf dem Übungsterrain nicht gestattet.

5. Der Teilnehmer versichert, dass sein Hund vollständig geimpft, behördlich angemeldet und ausreichend haftpflichtversichert ist. Darüber hinaus versichert der Teilnehmer, dass sein Hund keine ansteckenden Erkrankungen hat. Chronische Erkrankungen sind dem Trainer bei Ausbildungsbeginn mitzuteilen. Der Teilnehmer ist ebenfalls verpflichtet, den Trainer über Verhaltensauffälligkeiten, übermäßige Aggressivität oder Ängstlichkeit oder Läufigkeit seines Hundes vor Aufnahme der Unterrichtsstunde zu informieren. In diesen Fällen ist der Trainer berechtigt den Hund vom Unterricht auszuschließen.

6. Die Teilnehmer haften für Schäden, die durch ihre Hunde entstehen selbst. Soweit ein Teilnehmer durch den Trainer aufgefordert wird, seinen Hund von der Leine zu lösen, so übernimmt der Teilnehmer allein die Verantwortung hierfür. Auf Verlangen hat er Impfpass, Anmeldebescheinigung und Police der Haftpflichtversicherung dem Trainer vorzuzeigen. Die BHS haftet nicht für Schäden, die von Dritten oder deren Tieren (Hunden) herbeigeführt werden. Die BHS haftet nur für Schäden, welche durch grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz des Trainers verursacht worden sind.

7. Unterlagen, die von der BHS ausgehändigt werden sind urheberrechtlich geschützt und dürfen ohne schriftliche Genehmigung von Herrn H.- Peter Herberth nicht vervielfältig oder verbreitet werden.

8. Sollten Bild- und/oder Tonaufnahmen von den Unterrichtsstunden durch die BHS angefertigt werden, so stimmt der Teilnehmer einer Veröffentlichung in allen Medienformen, auch im Internet zu.

9. Die vereinbarten Kursgebühren werden mit Beginn der ersten Trainingsstunde fällig. Sie sind auf das angegebene Konto vorzugsweise per Bankeinzugsverfahren einzuzahlen. Für Barzahlungen gilt der Preis wie für Überweisungen. Preisänderungen behält sich die BHS vor. Im Falle von Privattraining können Fahrtkosten entstehen, wenn der individuell vereinbarte Trainingsort über 3 km vom Firmensitz der BHS entfernt liegt. Diese Fahrten werden dann mit 0,40 € pro gefahrenen Kilometer berechnet und sind zeitgleich mit der Kursgebühr fällig.

10. Das Stundenpakete für Einzel- oder Gruppenstunden, bzw. das BONZZA-Kompakt-Angebot, berechtigen zur Teilnahme an der jeweiligen Anzahl von Einzel- bzw. Gruppenstunden DOGventure® Training. Es ist dem Teilnehmer möglich diese frei mit dem Trainer abzustimmen, jedoch innerhalb von 90 Tagen, ansonsten verfallen sie ohne Rückzahlungsanspruch. Um frühzeitige Absprache mit dem Trainer wird gebeten. Die Zahlungen für alle Stunden-Paketangebote werden zu Beginn der ersten Stunde fällig. Sollten die Paket-Angebote (Stunden-Pakete und BONZZA-Kompakt) seitens des Auftraggebers vorzeitig abgebrochen werden, so wird nach der real geleisteten Trainingszeit und dem Stundensatz für Einzelstunden abgerechnet.

11. Durch die Anmeldung zum A-,B- oder C-Kurs werden Monatsabonnements mit einer Mindestvertragslaufzeit von 6 Monaten abgeschlossen. Für die Zahlung der Monatsbeiträge gelten keine Kalendermonate, sondern 4-Wochen-Abstände. Nach 6 Monaten, verlängern sich diese 6-Monatsabos jeweils um 4 Wochen, es sei denn sie werden fristgerecht 4 Wochen vor Ablauf von 6 Monaten ab Vertragsbeginn gekündigt. Nach der Mindestvertragslaufzeit von 6 Monaten beträgt die Frist zur Kündigung ebenfalls 4 Wochen. Die Kündigung muss schriftlich erfolgen. Die 6-Monatsabos berechtigen zur Teilnahme an mindestens einer Gruppenübungsstunde wöchentlich. Jedes Team ist festes Mitglied in einer Übungsstunde pro Woche. Die mit dem Trainer abgesprochenen Wochentage sind verbindlich. Sofern noch Plätze im entsprechenden Parallelkurs frei sind, sind die Teilnehmer der 6-Monatsabos auch zur Teilnahme an diesen Übungsstunden berechtigt. Die Teilnehmerzahl ist grundsätzlich auf maximal 8 beschränkt.

12. Der Teilnehmer kann vor Beginn der jeweils gebuchten Leistungen zurücktreten. Der Rücktritt hat schriftlich zu erfolgen. Maßgeblicher Zeitpunkt für die Rücktrittserklärung ist der Zeitpunkt des Einganges bei der oben genannten Postanschrift der Hundeschule. Bei einem Rücktritt vor Veranstaltungsbeginn werden die folgenden Stornierungskosten fällig:
· bis 4 Wochen vor Beginn 10% des Teilnahmebeitrags · bis 1 Woche vor Beginn 30% der Teilnahmebeitrags · bei Rücktritt ab einer Woche vor Kurs-/Veranstaltungsbeginn 90% des Teilnahmebeitrages. Ein Rücktritt nach Veranstaltungsbeginn/ Kursbeginn ist nicht möglich. Nicht in Anspruch genommene Leistungen werden nicht erstattet.

13. Die BHS kann vom Vertrag zurücktreten: · Ohne Einhaltung einer Frist, wenn der Teilnehmer die Veranstaltung stört oder sich den Anweisungen des Kursleiters widersetzt. · Ebenso, wenn die gebotene Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird. Der Teilnehmer ist darüber informiert worden, dass der bestmögliche Erfolg des Kurses nur möglich ist, wenn das im Unterricht Gelernte, auch ausserhalb des Übungsterrains und der Unterrichtsstunden eingehalten wird.

14. Sind oder werden einzelne Bestimmungen dieser Geschäftsbedingungen ungültig oder unwirksam, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Erfüllungsort ist Wesseling. Gerichtsstand ist Köln.

Allgemeine Geschäftsbedingungen im BONZZA - Onlineshop


§ 1 Geltung gegenüber Unternehmern und Begriffsdefinitionen

(1) Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftbedingungen gelten für alle Lieferungen zwischen uns und einem Verbraucher in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung.

(2) „Verbraucher“ in Sinne dieser Geschäftsbedingungen ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

§ 2 Zustandekommen eines Vertrages, Speicherung des Vertragstextes

(1) Die folgenden Regelungen über den Vertragsabschluss gelten für Bestellungen über unseren Internetshop http://www.bonzza.com/page3/page3h/page3ha .

(2) Im Falle des Vertragsschlusses kommt der Vertrag mit

Hans-Peter Herberth
Krauskaulerweg 5
D-50997 Köln

zustande.

(3) Die Präsentation der Waren in unserem Internetshop stellen kein rechtlich bindendes Vertragsangebot unsererseits dar, sondern sind nur eine unverbindliche Aufforderungen an den Verbraucher, Waren zu bestellen. Mit der Bestellung der gewünschten Ware gibt der Verbraucher ein für ihn verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages ab.

Die Annahme des Angebots erfolgt schriftlich oder in Textform oder durch Übersendung der bestellten Ware innerhalb von einer Woche. Nach fruchtlosem Ablauf der Frist gilt das Angebot als abgelehnt.

(4) Bei Eingang einer Bestellung in unserem Internetshop gelten folgende Regelungen: Der Verbraucher gibt ein bindendes Vertragsangebot ab, indem er die in unserem Internetshop vorgesehene Bestellprozedur erfolgreich durchläuft.

Die Bestellung erfolgt in folgenden Schritten:

1) Auswahl des/der Artikel und Füllen des digitalen Einkaufwagens per Mausklick.
2) Ggf. den Kaufwunsch bestätigen durch Anklicken der Buttons „Bestätigen“.
3) Nach dem Lesen der AGB (es wird darauf verlinkt), AGB per Mausklick akzeptieren.
4) Auswahl der Zahlungsart.
5) Eingabe der dazu jeweils erforderlichen Daten und nochmaliges Überprüfen aller getätigen Angaben. Über den "Zurück"-Button ggf. Änderungen vornehmen.
6) Durch Klicken des Buttons "Jetzt bestellen" wird eine verbindliche Bestellung versendet.

Der Verbraucher kann vor dem verbindlichen Absenden der Bestellung durch Betätigen der in dem von ihm verwendeten Internet-Browser enthaltenen „Zurück“-Taste nach Kontrolle seiner Angaben wieder zu der Internetseite gelangen, auf der die Angaben des Kunden erfasst werden und Eingabefehler berichtigen bzw. durch Schließen des Internetbrowsers den Bestellvorgang abbrechen. Wir bestätigen den Eingang der Bestellung unmittelbar durch eine automatisch generierte E-Mail (Eingangsbestätigung). Diese stellt noch keine Annahme des Angebotes dar. Die Annahme des Angebots erfolgt schriftlich, in Textform oder durch Übersendung der bestellten Ware innerhalb einer Woche.

(5) Speicherung des Vertragstextes bei Bestellungen über unseren Internetshop : Wir senden Ihnen die Bestelldaten und unsere AGB per E-Mail zu. Die AGB können Sie jederzeit auch unter http://www.bonzza.com/contact/contactb einsehen. Ihre Bestelldaten sind aus Sicherheitsgründen nicht mehr über das Internet zugänglich.

§ 3 Preise, Versandkosten, Zahlung, Fälligkeit

(1) Die angegebenen Preise enthalten die gesetzliche Umsatzsteuer und sonstige Preisbestandteile. Hinzu kommen etwaige Versandkosten.

(2) Der Verbraucher hat die Möglichkeit der Zahlung per Bankeinzug, PayPal .

§ 4 Lieferung

(1) Sofern wir dies in der Produktbeschreibung nicht deutlich anders angegeben haben, sind alle von uns angebotenen Artikel sofort versandfertig. Bei Download - Artikeln erhält der Käufer nach dem Zahlungseingang einen auf 48 Stunden befristeten Link per Email zugesandt.

§ 5 Eigentumsvorbehalt

Wir behalten uns das Eigentum an der Ware bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises vor.
****************************************************************************************************

§ 6 Widerrufsrecht für Verbraucher

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder – wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird – auch durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.

Der Widerruf ist zu richten an:

Hans-Peter Herberth
Krauskaulerweg 5
D-50997 Köln
Email: hund@bonzza.com
Telefax: +49(0)2236-882539

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z. B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter „Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise“ versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist.

Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

Ende der Widerrufsbelehrung

****************************************************************************************************

§ 7 Vertragliche Regelung bezüglich der Rücksendekosten bei Widerruf

Sollten Sie von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch machen, so gilt im Einklang mit § 357 Abs. 2 BGB, folgende Vereinbarung, nach der Sie die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen haben, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben.
Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei.

§ 8 Vertragssprache

Als Vertragssprache steht ausschließlich Deutsch zur Verfügung.

§ 9 Erfüllungsort ist Wesseling, Gerichtsstand ist Köln

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Onlinebuchungen von Veranstaltungen


§ 1 Leistungsbeschreibung

Die vertraglich vereinbarten Leistungen ergeben sich aus den Veranstaltungsbeschreibungen und aus den hierauf bezugnehmenden Angaben in der Teilnahmebestätigung vom BONZZA - Ausbildungszentrum für Familienhunde. Das BONZZA - Ausbildungszentrum für Familienhunde behält sich vor, Änderungen der Veranstaltungsbeschreibungen aus sachlich berechtigten und nicht vorhersehbaren Gründen vorzunehmen, über die nach Möglichkeit vor Antritt der Veranstaltung informiert wird. Der Teilnehmer hat ab dem Erhalt einer solchen Information das Recht, innerhalb von 10 Tagen von der Veranstaltung nachweisbar und schriftlich zurückzutreten und erhält eine evtl. bereits bezahlte Teilnahmegebühr zurückerstattet. Das BONZZA - Ausbildungszentrum für Familienhunde behält sich notwendige kurzfristige und kleinere Änderungen sowie zeitliche Verschiebungen vor, ist jedoch bemüht, der ursprünglichen Planung möglichst nahe zu kommen.

§ 2 Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme an Veranstaltungen vom BONZZA - Ausbildungszentrum für Familienhunde erfolgt auf eigene Gefahr. Der Teilnehmer muss mindestens 18 Jahre alt sein. Die Teilnahme bzw. das Mitführen von Tieren (Hunden) ist nur gestattet, wenn der Vermieter des Veranstaltungsraumes dies gestattet, das Tier eine gültige Tollwut-Impfung und der Tierhalter eine gültige Haftpflichtversicherung abgeschlossen hat. Der Tierhalter haftet für alle Schäden, die durch sein Tier verursacht werden. Hierzu gehören auch Verunreinigungen durch Tiere (Hunde), die innerhalb und außerhalb der Veranstaltungsräume vom Tierhalter unaufgefordert und vollständig zu beseitigen sind. Mit der Anmeldung erklärt jeder Teilnehmer, dass diese Bedingungen erfüllt und akzeptiert sind.

§ 3 Anmeldung und Bezahlung (Abschluss des Vertrages)

Im Falle des Vertragsschlusses kommt der Vertrag mit

Hans-Peter Herberth
Krauskaulerweg 5
D-50997 Köln

zustande.

Mit der Online-Anmeldung bietet der Interessent dem BONZZA - Ausbildungszentrum für Familienhunde den Abschluss des Vertrages verbindlich an. Die Anmeldung erfolgt online schriftlich und verbindlich durch den Anmeldenden, ebenso für weitere Teilnehmer, die in der Anmeldung namentlich aufgeführt sind. Ein Vertrag kommt mit der Annahme und Bestätigung durch BONZZA - Ausbildungszentrum für Familienhunde zustande und bedarf keiner bestimmten Form.

Die Teilnahmegebühr wird mit der Anmeldung und nach der Bestätigung durch das BONZZA - Ausbildungszentrum für Familienhunde sofort fällig. Sofern die Teilnehmerzahl für eine Veranstaltung begrenzt ist, werden die Teilnehmerplätze in der Reihenfolge des Zahlungseingangs vergeben. Das BONZZA - Ausbildungszentrum für Familienhunde hat insofern das Recht, auch nach erfolgter Teilnahmebestätigung vom Vertrag zurück zu treten, wenn die Teilnahmegebühr nicht innerhalb der mitgeteilten Zahlungsfrist eingeht, damit ein Teilnehmerplatz anderweitig vergeben werden kann. Jeder Teilnehmer nimmt mit maximal einem Hund an der Veranstaltung teil. Eventuelle Partner, Familienmitglieder oder Freunde, welche den Teilnehmer auf der Veranstaltung begleiten möchten, müssen sich separat dazu mit dem Formular „Online - Anmeldung“ anmelden. Für diesen Begleiter (maximal eine Person) ist zusätzlich eine um 30% reduzierte Kursgebühr zu zahlen.


§ 4 Rücktritt durch den Teilnehmer und das BONZZA - Ausbildungszentrum für Familienhunde

Ein Teilnehmer kann vor Beginn der Leistung zurücktreten, ein Rücktritt hat nachweisbar und schriftlich zu erfolgen. Maßgeblicher Zeitpunkt für die Rücktrittserklärung ist der Zeitpunkt des Einganges beim BONZZA - Ausbildungszentrum für Familienhunde . Im Falle des Rücktrittes kann das BONZZA - Ausbildungszentrum für Familienhunde Ersatz für Aufwendungen verlangen. Die Stornierungskosten betragen: - bis 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn: 10% der Teilnahmegebühr. - bis 3 Wochen vor Veranstaltungsbeginn: 30% der Teilnahmegebühr. - Bei Rücktritt ab zwei Wochen vor Beginn der Veranstaltung: 50 % der Teilnahmegebühr. Bei Rücktritt ab 7 Tagen vor Beginn der Veranstaltung: 90 % der Teilnahmegebühr. Nicht in Anspruch genommene Leistungen werden nicht erstattet. Zur Vermeidung von Stornierungskosten können Sie auch einen Ersatzteilnehmer benennen.

Das BONZZA - Ausbildungszentrum für Familienhunde kann vom Vertrag zurücktreten: Ohne Einhaltung einer Frist, wenn sich der Teilnehmer vertragswidrig verhält, insbesondere wenn andere Teilnehmer oder das Ziel der Veranstaltung gefährdet werden. Bis 3 Tage vor Veranstaltungsbeginn, wenn die gebotene Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird. Bei Ausfall des Kursleiters/Referenten, z.B. durch plötzliche Erkrankung, und in Fällen höherer Gewalt kann es zu einem kurzfristigen Ausfall von Veranstaltungen kommen. Das BONZZA - Ausbildungszentrum für Familienhunde wird sich gegebenenfalls um eine schnellstmögliche Ersatzveranstaltung zu einem späteren Zeitpunkt bemühen, so dass bezahlte Teilnahmegebühren gültig bleiben, haftet jedoch auf Verlangen höchstens mit der Rückerstattung bezahlter Teilnahmegebühren, nicht für eventuell darüber hinausgehende Schäden, die einem Teilnehmer durch Veranstaltungsausfall oder Terminverschiebung entstehen.

§ 5 Haftung durch BONZZA - Ausbildungszentrum für Familienhunde

Die Teilnahme an einer unserer Veranstaltungen geschieht auf eigene Gefahr. Das BONZZA - Ausbildungszentrum für Familienhunde haftet nur für Schäden, die von ihm vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführt wurden. Das BONZZA - Ausbildungszentrum für Familienhunde haftet nicht für Schäden, die von Dritten oder deren Tieren (Hunden) herbeigeführt werden (siehe auch § 2).
****************************************************************************************************

§ 6 Widerruchsrecht für Verbraucher

(Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann)

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs.

Der Widerruf ist zu richten an:

Hans-Peter Herberth
Krauskaulerweg 5
D-50997 Köln
E-Mail: hund@bonzza.com
Telefax: +49(0)2236-882539

Ende der Widerrufsbelehrung

****************************************************************************************************

§ 7 Vertragssprache

Als Vertragssprache steht ausschließlich Deutsch zur Verfügung.

§ 8 Erfüllungsort ist Wesseling, Gerichtsstand ist Köln


Stand der AGB: Januar 2016